Herzlich Willkommen beim WebOPAC der Gemeindebücherei Tapfheim.
 

Sie können über unseren gesamten Medienbestand recherchieren (7.785 Medien),
Verlängerungen vornehmen und Ihr Leserkonto einsehen.

 


 Herbstzeit ist Lesezeit

{#Herbst}Wenn die Tage kürzer werden ....{#Regale}

werden die Abende länger. Deshalb haben wir vorgesorgt und im Jahr 2014 den Medienbestand in der Bücherei weiter ausgebaut um ca:

300 Kinder- und Jugendbücher, 45 Sachbücher, 250 Romane, 170 Zeitschriften 70 DVD"s und noch einige Hörbücher usw. auf gesamt über 8.600 Medien.

Kommen Sie vorbei, stöbern Sie in unseren Regale, oder jetzt gleich zu Hause am PC. Ganz einfach lässt sich der Medienbestand der Gemeindebücherei öffnen, dann aussuchen, anklicken, vorbestellen und bei der nächsten Gelegenheit in der Bücherei abholen. Unter dem Motto "Herbstzeit ist Lesezeit" laden wir Sie ein: genießen Sie die dunklere Jahreszeit mit einem guten Buch oder Hörbuch, bei einer Tasse Kaffee oder Tee, gerne auch in der Bücherei.

Wir freuen uns auf Sie

und natürlich auch auf euch liebe Kinder (die Gummibärchen warten)


 Onleiheverbund eMedienBayern

{#tolino_shine}

Stellen Sie sich vor, unsere Bücherei ist rund um die Uhr für Sie da, auch an Sonn- und Feiertagen, und stellen Sie sich vor, das Medienangebot steht ihnen überall dort zur Verfügung wo sie sich gerade aufhalten, sei es zu Hause, im Urlaub oder unterwegs.

Wir starten gemeinsam mit vielen anderen Büchereien im Frühjahr 2015 den

Onleiheverbund eMedienBayern

und damit steigen auch wir in die Ausleihe von digitalen Medien aller Art für Sie ein. Alle Nutzer unserer Bücherei haben damit die Möglichkeit, über das Internet Medien aller Art für eine bestimmte Leihfrist auszuleihen/herunterzuladen. Was Sie dazu benötigen, ist ein Büchereiausweis der Gemeindebücherei Tapfheim und natürlich ein Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone oder eBook-Reader). Weitere Informationen demnächst auf dieser Seite.

Der Ratgeber für Einsteiger liegt in der Bücherei zur Ansicht aus.


 Soziale Netzwerke und Cyber-Mobbing

Medienvortrag mit Jochen Ruf

Fertigmachen mit WhatsApp und Co

Früher wurden Streitigkeiten auch mal mit Fäusten ausgetragen, aber die Sache war bald erledigt. Heute funktioniert das Hänseln via Internet: bloßstellen – bedrohen – belästigen – ausgrenzen. Oft geschieht es anonym mit gefälschten Profilen. Sind erst Bilder oder Verleumdungen ins Netz gestellt, kommt eine Lawine ins Rollen. Ertappte Täter, oft sind es vermeintlich gute Freunde, verteidigen sich häufig damit, dass es doch nur ein bisschen Spaß gewesen sei. 

Jochen Ruf, Referent der Stiftung Medienpädagogik Bayern, weiß wovon er spricht. Er begleitet die Polizei zu Präventionsvorträgen oder zu Gesprächen, wenn an Schulen bereits Mobbing-Fälle aufgetreten sind.Die Tapfheimer Bücherei hatte ihn zu einem Vortrag über Medienaneignung, soziale Netzwerke und Cyber-Mobbing bei Kindern und Jugendlichen eingeladen. Erstaunlich: mehrere Zuhörer berichteten von Cyber-Mobbing und anderen Belästigungen, denen ihre eigenen Kinder schon ausgesetzt waren. Die Problematik kann man nicht ignorieren.

Bereits in vierten Klassen werden Mobbing-Vorfälle beobachtet. 9-13-jährige sind heute zu 86% online. Vor allem Mädchen lästern gerne im Netz ab, ohne sich über die Konsequenzen für die Opfer Gedanken zu machen. Diese erstrecken sich von sozialem Rückzug, Leistungsabfall und Angstzuständen bis schlimmstenfalls hin zu einer Suizidgefährdung.

Rufs Tipp: „Seien sie sensibel, wenn sie Veränderungen im Verhalten ihrer Kinder beobachten. Sprechen sie sie auf Mobbing an. Werden sie bei Verdacht sofort aktiv. Kinder kommen aus dieser Situation nicht alleine heraus. Ist der Absender bekannt, unterlassen sie „Selbstjustiz“. Wenden sie sich an die Schule oder die Polizei.“

 „Ein Patentrezept im Umgang mit Medien generell, und den ständigen neuen Trends gibt es nicht“, stellte Jochen Ruf klar. Immer wieder das Gespräch mit seinen Kindern suchen, Aufklären und selbst Vorbild sein, seien die wenigen Mittel, die Eltern hätten.

 Einige Ratschläge gibt der Medienpädagoge seinen Zuhörern dennoch mit:

„Check dein Profil, bevor es andere tun! Stelle nie kompromittierende Aktivitäten und Bilder von dir ins Netz.

Achte auf das Urheberrecht. Vieles ist illegal und wird mit harten Abmahnungen bestraft.

Sei dir bewusst, dass du mit deinem Profil, deinen Aktivitäten und deinen „Likes“ zum „gläsernen“ Nutzer wirst. Bilder, die du einstellst, gehören Facebook und Co. Schließlich wurden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt.“

Info: Vorträge zum Thema „Medienpädagogik“ sind buchbar unter info@stiftung-medienpaedagogik-bayern.de  Infos und Videos für Eltern bei  www.klicksafe.de


 Aktion LESESTART

Lesestart – "Drei Meilensteine für das Lesen“      {#logo_lesestart}

Es ist soweit: auch unserer Bücherei startet die zweite Phase der frühkindlichen Leseförderinitiative. Mit der Initiative Lesestart haben die Eltern das erste Lese-Set bereits beim Kinderarzt erhalten und damit auch den Gutschein für die weiteren Sets. Das 2. Lesestart-Set für Eltern mit dreijährigen Kindern können Sie nun bei uns in der Bücherei abholen. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und laden Sie dabei auch ein, unser vielfältiges Sortiment an Bilderbüchern, Bücher zum Vorlesen Märchen und vieles mehr mit ihren Kindern kennenzulernen. 

Hinweis: Auch ohne Gutschein bekommen Sie bei uns das 2. Lesestart-Set.

                                       eine Aktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

 


 Jetzt neu: Mobile WebOPAC App!
QR Code Jetzt für Ihr Smartphone!
WebOPAC Mobile als WebApp

Ab sofort können Sie bequem von unterwegs mit Ihrem iPhone, Android- oder Windows Smartphone etc. den Katalog der Gemeindebücherei Tapfheim durchsuchen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit auf Ihr Leserkonto zuzugreifen, Verlängerungen vorzunehmen und Ihre Vorbestellungen zu überprüfen.

Probieren Sie es aus!

Scannen Sie mit Ihrem Smartphone den angezeigten QR-Code (z.B. mit der App Barcoo), öffnen Sie den Link in Ihrem mobilen Browser und speichern Sie ihn als Lesezeichen oder auf Ihrem Homebildschirm.


 Medienkatalog

webopac

 Liebe Leserinnen und Leser

Herzlich Willkommen im neuen Medienkatalog der Gemeindebücherei Tapfheim.

Unser Online-Katalog bietet Ihnen die Möglichkeiten einer einfach zu bedienenden und höchst wirksamen Medienrecherche nach innovativen und modernsten Kriterien:

Selbst wenn Sie noch kein Kunde der Gemeindebücherei Tapfheim sind, können Sie mit ein paar kurzen Eingaben und Mausklicks zielsicher Gesuchtes finden und Leselust und Medienspaß ganz neu entdecken. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zu den Funktionen des WebOPAC haben.

 


 Büchereiteam

                        

 Wir sind für Sie da

v.l. Gabi Pfefferer, Martina Sailer, Gerlinde Geiger

 

{#Team}

Gut gelaunt und mit viel Spaß an unserer Arbeit freuen wir uns auf Sie!

 


 Leserkonto

 

Sie melden Sie sich an, indem Sie Ihre Lesernummer und Ihr Passwort (Standardpasswort Geburtsdatum TTMMJJJJ) eingeben und auf "Anmelden" klicken.


 Öffnungszeiten
Mittwoch 15:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag 07:30 bis 11:30 Uhr
Freitag 15:00 bis 18:00 Uhr

 Kontakt

Gemeindebücherei Tapfheim

Schulstraße 8
86660 Tapfheim

Tel. 09070 / 96 09 410
E-Mail:  buecherei@tapfheim.de


 Anmeldung

Sie können sich hier als Nutzer der Bücherei anmelden. Benutzen Sie bitten die folgendes Formular (kann direkt am Bildschirm ausgefüllt und ausgedruckt werden):
- Anmeldung Gemeindebücherei Tapfheim


 Gebühren

Die Jahresgebühr beträgt für Erwachsene 12,- EUR, für Kinder 6,- EUR oder für die ganze Familie 18,- EUR.

Mit diesem Beitrag haben Sie die Möglichkeit Bücher für jeweils vier Wochen, sowie DVDs und Hörbücher für zwei Wochen auszuleihen (s. auch Benutzungs- und Gebührenordnung - Download).